Wo wir wohnen Eintragen Hilfe/FAQ Immo Kochbuch Einloggen
Eintragen in nur drei Schritten: dann gibt es unbeschränkten Zugang zu allen Texten!
 
Eins - derzeitige oder frühere Adresse eingeben:
Straße:
Hausnummer:

PLZ:


Schließen

Habichtstraße 3a, 12526 Berlin

Eintrag 1087291 vom 6.10.13 (Volleintrag)

      Absolute Verarsche von vorne bis hinten! Unfassbar, was hier abgezogen wird!
     
      Es handelt sich um ein Einfamilienhaus, in welchem die Vermieter mit drin wohnen.
     
      Es wirdeinem 1 Zimmer, möbliert, eigenes Bad, Mitbenutzung Küche, Mitbenutzung Waschmaschine angeboten.
     
      1. bei Einzug wurde mir zum ersten Mal der andere Mitbewohner vorgestellt. Bis dahin wurde weder bei Besichtigung noch beim 2. Treffen, bei dem der Vertrag geschlossen wurde, davon gesprochen. Ein Schock!
      2. der fremde Mitbewohner nutzt sogar das "eigene Badezimmer". Das Bad ist das beste, und die Wohnung wurde hauptsächlich deshalb genommen. Nix mit Ruhe und für sich sein!
      3. eines Nachts muss man aufs Klo, und erwischt den Vermieter darauf. Dieser hatte weder Licht angeschaltet, noch abgesperrt! ein Schock! Schliesslich haben die Vermieter in der unteren Etage ihr eigenes Badezimmer/wc, und es wurde einem von Anfang an gesagt, dass man das Badezimmer für sich habe und diese ihr eigenes unten nutzen!!
      4. Waschmaschine nutzen geht, man muss das vorher ankündigen. Diese darf man nicht selbst bedienen, da schon 18 Jahre alt und könnte jeden Tag kaputt gehen. Deshalb ist Nutzung nur nach vorheriger Absprache mit Vermieterin erlaubt. Natürlich nur wenn nicht gerade die Familie wäscht, der andere Mitbewohner auch nicht gerade wäscht und wenn Frau Vermieterin Zeit und Lust hat.
      5. die Vermieter haben einen erwachsenen Sohn, der sehr oft hier anzutreffen ist. Am Wochenende (Fr-Sa) ist er täglich da, geht spät abends erst fort. Dann sind die Unterhaltungen noch lauter als sonst und es wird sich in der Küche breit gemacht. Mittagsschlaf wird gehalten, was man beachten muss, wenn man kochen will. Da die Vermieter selbst meist gegen 12 Uhr essen, muss man notgedrungen auf später ausweichen, ob es einem passt oder nicht. Aber wenn die beiden Sauna gemacht haben, meist Sonntags, dann kann man das vergessen. Zunächst zieht die Sauna soviel Strom, dass kein Herd, Mikrowelle etc gleichzeitig an sein darf. Und durch das Saunieren wird lange Pausen gemacht, 3 Saunagänge für 2 Personen, die hintereinander reingehen, da Sauna so eng ist. Es dauert also lange....
      6. küchenbenutzung ist sowieso immer schwierig. Es ist eine Küche, mit Esstisch, aber der Raum ist nicht mit einer Tür vom Wohnzimmer getrennt. Und dort halten sich Herr und Frau Vermieter, teilweise mit Sohn, fast jede Stunde des Tages auf. Man kriegt jeden Streit mit, wird zugequalmt u d fühlt sich unwohl. Ständig wird jeder Handgriff kontrolliert und immer geht Frau Vermieterin dazwischen.
      7. Flugzeuge fliegen übers Haus, täglich, auch Samstags und Sonntags. Unerträglicher Lärm, auch in den frühen Morgenstunden.
      8. hinzu kommt das Jaulen, Kläffen, Bellen eines erwachsenen Schäferhundes, der den Vermietern gehört. Ich habe nichts gegen Hunde, doch dieser terrorisiert einen. 23 uhr 5 min bellen in irrer lautstärke, 6 uhr früh kläffen, usw
      Jeder der am Gartenzaun bzw an der Straße vorbeiläuft wird angebellt. Verlässt Frau Vermieterin das Haus, geht riesen Krach los, dann jault er... Die Nachbarn reden nicht mit denen, weil sie auch terrorisiert sind. Der Hund ist so laut, dass man ihn selbst mit Ohrenstöpsel noch hört! lieblingsserie im tv schauen? Man versteht kaum was. lernen? Nicht möglich! Gesundheitliche Probleme sind vorprogrammiert!
     
      Wer Lust hat mit anderen Leuten zusammen zu wohnen, sollte sich eine WG suchen. Hier weiß man wenigstens was man bekommt bzw. wer dort wohnt. Und eine Vermieterin die einem im Befehlston rumkommandiert, ungefragt ins Zimmer geht ( absperren geht wegen fehlendem Schlüssel nicht!) , bleibt einem erspart. Tut es euch nicht an. Weiter lesen? Dann bitte einen eigenen Eintrag machen oder mit dem Zugangslink einloggen.
Soziales: Es ist eine sehr ländliche Gegend.
Gebäude, Heizung, Wasser, fällige Reparaturen usw.: Das Haus ist hellhörig. Es wird den Mietern vorgeworfen, dass sie nicht richtig lüften.
Die Gegend: Man wird durch Flugzeuglärm gestört.
Vermieter/Verwalter/ Hausmeister: Vermieter ist nicht hilfsbereit. Man fühlt sich in diesem Haus kontrolliert.
Miete, Nebenkosten: VIch finde die Miete unangemessen. Es gibt Nebenkosten, für die es keine individuellen Zähler gibt.
Wegziehen oder bleiben?: Die Wohnung ist nur für eine gewisse Zeit gut, dann will man weg.
Weiter lesen? Dann bitte einen eigenen Eintrag machen oder mit dem Zugangslink einloggen.