Wo wir wohnen Eintragen Hilfe/FAQ Immo Kochbuch Einloggen
Eintragen in nur drei Schritten: dann gibt es unbeschränkten Zugang zu allen Texten!
 
Eins - derzeitige oder frühere Adresse eingeben:
Straße:
Hausnummer:

PLZ:


Schließen

Bremer Straße 30, 28816 Stuhr

Eintrag 1085317 vom 29.08.13 (Volleintrag)

      Die Wohnung ist in einem miserablen Zustand. Man hat das Gefühl, der Vermieter bzw. die Vermieterin (Es sind 2, Vater und Tochter, mit der Tochter schließt man allerdingsden Mietvertrag),sehen diese Wohnung am Stadtrand von Bremen gelegen, als eine Art Goldesel/eierlegende Wollmilchsau, die man einfach nur vermietet und vermietet und vermietet. Auf Probleme und Wünsche von Mietern (in dem Fall von mir), geht man kaum ein. Es wird nur in einer kurzen Antwort darauf hingewiesen, dass egal um welchen Schaden es sich handelt, die Kosten in erster Linie selbst übernehmen muss (was in manchen Fällen rechtlich unzulässig ist). So wäre mir in meinem Fall fast die gesamte Wand (eine Art Steinwand mit Backsteinen, so wie es mal vor 20 Jahren modern war)fast entgegen gefallen. Hilfe, oder Reparaturen, wurden kategorisch abgelehnt. Also habe ich heraus gefallene Steine, immer wieder provisorisch mit Klebeband festgeklebt. Der hygienische Zustand der Wohnung ist katastrophal! In jede Ecke in die man sieht, liegt festgekl       ebter Dreck, der Abstellraum mufft, da direkt durch den Raum ein Abwasserrohr (Regenwasser) gelegt wurde, an jeder Tür ist irgendetwas, was entweder komplett kaputt, oder zumindest zersplittert ist, im Bad ist Schimmel keine Seltenheit, da dort kein Fenster ist und die Wände sind aus Papier (zumindest hat man das Gefühl, da man JEDES Gespräch der Nachbarn DEUTLICH versteht). All diese Dinge fallen einem leider erst auf, wenn der Vormieter schon über alle Berge ist, die Wohnung leer ist und in alle Bereiche und Ecken sehen kann und man den Vertrag unterschrieben hat. VORSICHT bei der Wohnungsübergabe. Man sollte einiges an Zeit und Fingerspitzengefühl mitbringen, damit man VOR der Unterschrift des Mietvertrages, auch ja jeden Kratzer und jede Abnutzung der Wohnung dokumentarisch und in Bildern festhält. Denn sobald man auszieht und die Wohnung übergeben will, kommt der Vermieter und versucht dem Mieter, kleine Schäden und Abnutzungserscheinungen (denn davon hat diese Wohnung REICHLICH), in die Schuhe zu schieb       en. So werden kaputte Steckdosen, oder Kratzer an der eingebauten, völlig verdreckten "Pressholzküche" schnell zum Problem des "ausziehenden" Mieters. Irgendwann, wenn es den Vermietern passt, bekommt man eine völlige wirre Abrechnung von Dingen, die im Mietvertrag als "in der Miete enthalten" angepriesen werden, dann allerdings doch noch extra abgerechnet werden. War mein Fehler (ein sehr großer sogar), diese Wohnung zu mieten. Aber nun ja, bei der ersten Wohnung ist man halt noch nicht so der Mietprofi und achtet nicht auf Kleinigkeiten. Aber man muss ja erst auf die Schnauze fallen, um dann die Augen für die nächste Wohnung offen zu halten. Es sei denn, diese Wohnung reicht aus und entspricht den Anforderungen. Meine persönliche unanfechtbare Meinung ist, dass diese Wohnung MISERABEL und in einem sehr schlechten Zustand ist, ganz von dem ständigen Lärm der nahen Autobahn und der Hauptstraße, an dem das Miethaus liegt, abgesehen. Damit muss man rechnen, wenn man dort hinzieht. Weiter lesen? Dann bitte einen eigenen Eintrag machen oder mit dem Zugangslink einloggen.
Soziales: Die Bewohner sind eher über 40. Es gibt hier viele Sozialhilfeempfänger. Die Alteingesessenen bleiben für sich.
Kinder: Es gibt wenige Familien mit Kindern. Es gibt Nachbarn, die sich über Kinderlärm beschweren. Kindergärten sind in der Nähe. Es gibt genug erreichbare Schulen zur Auswahl. Ich kenne keine Elterncafes in der Nähe. Es keine passende Spielplätze in Laufweite. Der Verkehr ist für Kinder gefährlich.
Gebäude, Heizung, Wasser, fällige Reparaturen usw.: Es gibt technische Probleme im Haus. Das Gebäude wird nicht sauber gehalten. Es gibt keinen Aufzug. Satellitenschüsseln sind verboten. Das Haus ist hellhörig. Es gibt Probleme mit der Heizung. Es wird zu warm oder zu kalt. Es gibt technische Probleme im Haus. Das Haus ist nicht gut gedämmt. Fenster sind schlecht isoliert. Es dauert, bis technische Probleme behoben werden.
Auto/Parken/öffentliches Verkehr: Hier kann man die meisten Erledigungen zu Fuß machen. Parken ist problematisch. Man bekommt hier keinen Bewohnerparkausweis. Öffentliche Verkehrsmittel sind fußläufig erreichbar. Man kann alles mit öffentlichen Verkehrsmitteln machen.
Die Gegend: Es ist eine belebte Straße. Der Verkehrslärm ist deutlich zu hören. Man wird durch Flugzeuglärm gestört. Die Gegend ist grün. Wenn man Haustiere hat, passt diese Gegend nicht besonders gut. Es gibt keine schöne Aussicht. Man kann in der Gegend gut spazieren gehen. Ich kenne hier keine Betriebe, die die Gegend problematisch machen würden. Es gibt oft unangenehme Gerüche. Hier gibt es Lärmquellen, die man erst später entdeckt.
Vermieter/Verwalter/ Hausmeister: Vermieter ist nicht hilfsbereit. Die Hausverwaltung ist inkompetent. Der Hausmeister macht gute Arbeit. Hier gibt es große Haken, die man erst später entdeckt. Man fühlt sich in diesem Haus kontrolliert.
Miete, Nebenkosten: VIch finde die Miete unangemessen. Abrechnungen kommen zu spät. Abrechnungen sind unnachvollziehbar. Es gibt Nebenkosten, für die es keine individuellen Zähler gibt. Man muss zu viel nachzahlen.
Nachbarn, Vor- und Nachmieter: Es gibt wenig Kontakt zu den Nachbarn. Es gibt immer wieder Streitigkeiten unter den Nachbarn. Es gibt hier Nachbarn, die sich häufig beschweren. Mieter wechseln sehr oft.
Auszug: Mit der Kaution gab es Probleme. Beim Auszug kamen unerwartete Forderungen des Vermieters.
Wegziehen oder bleiben?: Ich war unzufrieden und bin schon umgezogen.
Weiter lesen? Dann bitte einen eigenen Eintrag machen oder mit dem Zugangslink einloggen.